Einen Monat nach der Apostolischen Fastenzeit zu Ehren der Heiligen Apostel Petrus und Paulus kommt die Fastenzeit vor der Himmelfahrt der Jungfrau Maria.

Diese Fastenzeit dauert zwei Wochen – vom 14. bis zum 27. August (also bis Maria Himmelfahrt, nach deren Namen die Fastenzeit auch benannt ist). Durch diese Fastenzeit ruft uns die Kirche zur Nachahmung der Mutter Gottes auf, die sich vor ihrer Himmelfahrt in ständigem Fasten und Gebet befand.

Am Montag, Mittwoch und Freitag ist „Xerophagie“ (gr.: ξηρός [xeros]: trocken; φαγεῖν [phagein]: essen) vorgeschrieben, es wird also ungekochtes Essen ohne Öl eingenommen .

Dienstags und donnerstags isst man heiße bzw. gekochte Speisen ohne Öl.

Am Samstag und Sonntag sind Gerichte mit Pflanzenöl erlaubt. Daneben sind am Tag der Verklärung Christi 19. August) Fischgerichte erlaubt, ebenso an Mariä Himmelfahrt, falls diese Feier auf einen Mittwoch oder Freitag fällt.